Zu Inhalt springen
*** Onlineshop für Glutenfreie Lebensmittel ***
*** Onlineshop für Glutenfreie Lebensmittel ***
ERDBEERTARTE - glutenfrei

ERDBEERTARTE - glutenfrei

 

Man soll die Feste ja feiern wie sie fallen, und dieses Wochenende gibt es gleich zwei Dinge zu feiern – meine Kooperation mit Vital Gourmet und den Muttertag. Vital Gourmet ist ein Familienunternehmen, das sich auf gluten- und weizenfreie Ernährung spezialisiert hat, und hochwertige Produkte sowohl im Lagerverkauf als auch in ihrem Onlineshop, persönliche Beratung und Kochkurse anbietet. Obwohl mir Zöliakie vor einigen Jahren noch ein fremder Begriff war, betrifft es immer mehr Menschen in meinem Umfeld. Höchste Zeit also, sich näher mit dem Thema zu beschäftigten. Da ja nun endlich auch regionale Erdbeeren Einzug in den Supermarkt halten, habe ich mich für einen glutenfreien Mürbteigboden mit cremiger Frischkäse-Füllung und Erdbeeren entschieden. Glutenfreies Backen ≠ herkömmliches Backen, befolgt deshalb folgende Tipps:

  • Glutenfreie Mehle brauchen mehr Flüssigkeit (falls der Teig zu trocken ist, 2-3 EL Wasser hinzufügen)

  • Teige nicht zu lange kneten, da diese schnell trocken werden/zusammenfallen

  • Backtemperatur etwas reduzieren

  • Damit der Mürbteig auch sicher gelingt und nicht auseinander fällt, eignet es sich, sowohl kalte Zutaten zu verwenden, als auch mit kalten Händen zu arbeiten (Hände vor dem Kneten unter eiskaltes Wasser halten).

REZEPT FÜR EINE GLUTENFREIE ERDBEERTARTE

8 Stück

 

ZUTATEN:

Für den Teig:

Für die Füllung:

  • 500 g Mascarpone

  • 500 g Frischkäse (natur)

  • Saft einer Zitrone

  • Mark einer Vanilleschote

  • Staubzucker (nach Bedarf)

Außerdem:

  • Erdbeeren

  • Mandelblättchen

  • Frische Blumen

 

ZUBEREITUNG:

1. Den Backofen auf 160° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (ø 25cm) fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen.

 2. Zunächst den glutenfreien Mürbteig vorbereiten. Hierfür das glutenfreie Mehl mit Psyllium, Staubzucker, Backpulver und einer Prise Salz vermengen. Die kalte Butter in ca. 1 cm kleine Stücke schneiden. Anschließend die Mehlmischung mit den Butter-Stücken und dem Eigelb mit der Hand, oder einem Rührgerät schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.

Tipp: Die Butter sollte sehr kalt sein, um zu verhindern, dass der Teig seine Bindung verliert und bröselig wird. Gerne könnt ihr die Butter auch für einige Minuten ins Gefrierfach stellen, und eure Hände vor dem Kneten kalt abwaschen.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie oder einem Tuch abdecken, und für eine Stunde in den Kühlschrank kalt stellen.
4. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen, auf einer bemehlten Unterlage mit einem Nudelholz zu einem großen Kreis (ca. 1/2 cm dick) ausrollen und vorsichtig in die vorbereitete Springform legen. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Teigboden stechen, damit die Hitze beim Backen entweichen kann. Für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

5. Für die Füllung die Mascarpone und den Frischkäse mit einem Rührgerät so lange glatt rühren, bis die Creme klumpenfrei ist. Das Mark einer Vanilleschote und den Saft einer Zitrone hinzufügen und die Creme je nach Bedarf mit Staubzucker süßen.

6. Die Füllung auf die abgekühlte Tarte geben, glatt streichen und für eine weitere Stunde kühl stellen.

7. Die Mandelblättchen in einer Pfanne unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten goldbraun rösten.

8. Die Tarte mit frischen Erdbeeren und den Mandelblättchen bestreuen.

Vorheriger Artikel Falafel Bowl
Nächster Artikel FOCACCIA