Zu Inhalt springen
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) seit 9.Feb.21 neuer Onlineshop
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) = ein neuer Shop
GLUTENFREIER FLAMMKUCHEN

GLUTENFREIER FLAMMKUCHEN

Ein bisschen wie Pizza aber doch anders – heute gibt’s ein Rezept für glutenfreien Flammkuchen, der mich letztens im Urlaub schwelgen ließ (was würde ich doch alles für ein bisschen Meer geben), mich dann aber sofort vor die Frage stellte: was kommt denn nun auf den Teig? Klassich mit Sauerrahm, Speck und Zwiebel belegen, oder das ganze doch abwechslungsreicher gestalten? Ich entschied mich für ‚abwechslungsreicher‘ und war sofort, Achtung, 'Feuer und Flamme' BADUMTSSS. Da ich keine Zeit für ‚Teig kneten‘ und ‚Abwarten‘ hatte, entschied ich mich für den fertigen Pizzateig von Vital Gourmet und machte kurzerhand Flammkuchen daraus – belegt mit Ziegenkäse, Feigen und Prosciutto – so so lecker. Gerne könnt ihr auch die Flammkuchen-Backmischung verwenden.

Der aus dem Elsass stammende Flammkuchen ist einfach toll und lässt sich nach Herzenslust belegen: Gemüse, Nüsse, Käse, Obst ... Hach...

REZEPT FÜR GLUTENFREIE FLAMMKUCHEN

Ergibt 2 Flammkuchen

ZUTATEN:

Für den Flammkuchenteig:

 

Für den Belag:

  • 300 g Crème Fraîche

  • 2-3 Feigen

  • 1 Birne

  • 200 g Ziegenfrischkäse/Ziegenrolle

  • 150 g Gorgonzola

  • Prosciutto

  • Kräuter nach Belieben (Rosmarin, Basilikum, Schnittlauch)

  • Salz und Pfeffer

  • Etwas Olivenöl

 

ZUBEREITUNG:
1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für Variante 1 den Flammkuchenteig auf das vorbereitete Backblech geben, und mit etwas Olivenöl bepinseln.
2. Für Variante 2 die Flammkuchen-Backmischung mit 170 ml kaltem Wasser und 1 EL Olivenöl in einer Schüssel mit einem Rührgerät 2-3 Minuten kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 10-15 Minuten rasten lassen. Nun den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier dünn ausrollen. Die Teigoberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
3. Crème Fraîche mit etwas Salz und Pfeffer und beliebigen Kräutern verrühren.
4. Die Feigen und Birne waschen und in dünne Scheiben schneiden.
5. Das Creme Fraiche-Gemisch auf den Flammkuchenteig geben und glatt streichen. Mit dem Ziegenfrischkäse und Gorgonzola belegen und für ca. 15 Minuten (bis der Käse sich auf dem ganzen Teig verteilt hat – mmmmh) backen.
6. Den Flammkuchen nun mit den vorbereiteten Birnen- und Feigenstücken belegen, und für weitere
5-7 Minuten backen. Der Teig sollte knusprig und etwas gebräunt sein.
7. Den Flammkuchen noch warm mit dem Prosciutto belegen und mit gehacktem SchnittlauchRosmarin und/oder Basilikum bestreuen.
Vorheriger Artikel BEEREN-COOKIE EISCREME
Nächster Artikel Kürbis-Apfel-Kuchen glutenfrei