Zu Inhalt springen
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) seit 9.Feb.21 neuer Onlineshop
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) = ein neuer Shop
Kürbis-Apfel-Kuchen glutenfrei

Kürbis-Apfel-Kuchen glutenfrei

Gern gesehen am Frühstückstisch, macht eine gute Figur beim Nachmittagskaffee, eignet sich auch als Betthupferl. Perfekt für morgens, mittags, abends. Der glutenfreie/vegane Kürbis-Apfel-Kuchen. Für den Teig wurde die glutenfreie Rührteig-Backmischung von Vital Gourmet verwendet, aufgepeppt mit geraspeltem Hokkaidokürbis, Äpfel, Mandeln und den Herbs Must-Haves schlechthin: Zimt (mein ganzjähriges Must-Have) und Kardamom. Neben der Rührteig-Backmischung findet ihr im Onlineshop von Vital Gourmet viele weitere hochwertige Backmischungen. Sidenote: falls euch vom Kürbis etwas übrig bleibt, oder ihr einen einsamen Kürbis beherbergt, der dringend Verwendung sucht, probiert doch auch den Pumpkin-Pie.
Für die nicht vegane Zubereitung benötigt ihr neben der Backmischung 2 Eier, 90 g weiche Butter + Obst eurer Wahl. Die vegane Zubereitung enthält zusätzlich 125 g Apfelmark, 75 g gemahlene Nüsse sowie 50 ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl). Für den Kürbis-Apfelkuchen habe ich das Grundrezept etwas abgewandelt, und anstelle von Apfelmark geraspelten Kürbis und Mandelmilch verwendet.

REZEPT FÜR KÜRBISKUCHEN

8 Stück

ZUTATEN:

  • Obstkuchen Rührteig (2 Beutel)

  • 150 g gemahlene Nüsse (verwendet wurden Haselnüsse)

  • 100 ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

  • 100 ml Mandelmilch

  • 250 g Hokkaidokürbis

  • 2 Äpfel

  • 100 g gestiftelte Mandeln

  • 1 TL Muskat

  • 1 TL gemahlener Zimt

  • Staubzucker

ZUBEREITUNG:
1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine geeignete Form mit Backpapier auslegen oder fetten.
2. Den Hokkaidokürbis putzen, entkernen und fein raspeln. Äpfel schälen, achteln und die Kerngehäuse entfernen.
3. Die Backmischung, gemahlenen Nüsse, das Öl und Mandelmilch in eine Schüssel geben und zu einer cremigen Masse verrühren. Anschließend den geraspelten Hokkaidokürbis vorsichtig unter die Masse rühren.
4. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Die Apfelstücke mit den Einschnitten nach oben auf den Teig legen und etwas andrücken.
5. Die gestifelten Mandeln, den gemahlenen Zimt und Kardamom über den Teig streuen.
5. Auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.
Vorheriger Artikel GLUTENFREIER FLAMMKUCHEN
Nächster Artikel Glutenfreier Striezel