Zu Inhalt springen
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) seit 9.Feb.21 neuer Onlineshop
Für unsere Stammkunden : bitte neues Konto erstellen (registrieren) = ein neuer Shop

Zöliakie

Was ist Zöliakie?

Zöliakie ist eine Darmerkrankung, die vom Klebereiweiß Gluten ausgelöst wird und ist eine Autoimmunerkrankung. Durch eine überschießende Immunreaktion gegen dieses Klebereiweiß kommt es zu entzündlichen Reaktionen der Dünndarmzotten. Dadurch nimmt der Körper viele lebenswichtige Nähr- und Mineralstoffe aus dem Darm nicht mehr auf. Gluten kommt in vielen bei uns üblichen Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste und den Kreuzungen und Derivaten wie Dinkel, Grünkorn, Emmer oder Einkorn vor.

Wie sehen die Symptome bei Zöliakie aus?

Gewichtsverlust, Müdigkeit, Bläschenbildung auf der Haut, Verhaltens- oder Wesensveränderungen, Nervenstörungen oder Depression und vieles mehr können die Folge von Zöliakie sein. So unterschiedlich wie die Mangelzustände sind auch die körperlichen Symptome sein. Es gibt aber auch Menschen, die trotz Zöliakie kaum Symptome zeigen. Eine genaue Diagnose kann nur der Arzt stellen.

Typische Beschwerden für die Zöliakie sind Bauchschmerzen, Blähungen und starker Durchfall. Wird die Erkrankung über längere Zeit nicht erkannt, bilden sich durch die chronischen Entzündungen die Darmzotten zurück. Es kommt zu schweren Mangelerscheinungen, weil wichtige Mineral- und Nährstoffe nicht mehr aufgenommen werden.

Zöliakie kann in jedem Alter auftreten. Dabei spielt oft eine genetische Veranlagung eine Rolle. Ähnliche Hautsymptome wie bei Zöliakie gibt es auch bei der Morbus Duhring (Dermatitis herpetiformis Duhring). Die dabei entstehenden Bläschen auf der Haut werden ebenfalls von einer Überempfindlichkeit auf das Klebereiweiß im Getreide ausgelöst.

 

Kann man Zöliakie heilen?

Eine Heilung von Zöliakie ist nicht möglich. Ernähren sich diese Menschen aber komplett glutenfrei, verbessert sich der Zustand der Darmschleimhaut schon nach wenigen Tagen. Nach einigen Wochen glutenfreier Ernährung ist die Schleimhaut des Dünndarms nicht mehr von einer normalen Dünndarmschleimhaut zu unterscheiden. Die Symptome und das Blutbild verbessern sich, eventuelle Mangelzustände verschwinden mit der Zeit.

Welche glutenfreien Produkte gibt es?

Früher war es enorm schwierig an glutenfreie Lebensmittel zu kommen. In Supermärkten gibt es heute zwar glutenfreie Produkte, die Qualität lässt oft zu wünschen übrig. In unserem Online-Shop finden Sie von Frühstücksflocken, Müsli bis zur Pasta, vom fix fertigen Toastbrot bis zu Snacks oder köstlichen Naschereien alles was das Herz begehrt, ausgezeichnet in Qualität und Geschmack. Damit Sie auf nichts verzichten müssen.